HILFE/FAQ

Wie gestalte ich eine Zeitung?

Eine Zeitung bietet dieselbe kreative Freiheit, wie jedes andere Printprodukt.

Aber natürlich sind ein paar Regeln zu beachten und diese haben wir hier in unserem Datenblatt für Sie zusammengefasst.

Für einen möglichst einfachen Einstieg stellen wir Ihnen an dieser Stelle Beispiele und Vorlagen als InDesign oder PDF-Datei zur Verfügung. Sie werden sehen, dass eine Zeitung nicht wie eine klassische Tageszeitung aussehen muss. Seitenformate sowie Abstände sind in den Vorlagen bereits korrekt angelegt, sodass Sie sofort kreativ werden können. Lassen Sie sich auch gerne von bereits produzierten Kundenbeispielen oder unserer Musterbox inspirieren.

Sie suchen einen Designer für Ihr Projekt? Schauen Sie doch gerne mal hier bei unseren Design-Partnern vorbei, mit denen wir regelmäßig zusammen arbeiten.

Was steckt hinter den verschiedenen Zeitungsformaten?

Rheinisches Format, Halbformat und Vollformat – kurz erklärt.

In der Vergangenheit gab es über 60 verschiedene Zeitungsformate. In den 70er Jahren entschied man sich, diese auf drei praktische Hauptformate zu reduzieren, das Nordische, das Rheinische und das Berliner Format, wobei das Nordische mit 400 x 570 mm das größte und das Berliner mit 315 x 470 mm das kleinste Format ist. Welche Druckerei in welchem Format druckt, richtet sich hauptsächlich nach der Druckmaschine, auf der produziert wird.

Wir bei Presse-Druck Augsburg drucken nach dem Rheinischen Format. Unsere Zeitung im Rheinischen Vollformat hat, wenn sie geschlossen vor Ihnen liegt, eine Größe von 350 x 510 mm, das so genannte geschlossene Format. Dann gibt es auch noch das Rheinische Halbformat, also „eine halbe Zeitung“ mit einer Größe von 255 x 350 mm im geschlossenen Format.

Wenn wir über das offene Format sprechen, ist die aufgefaltete Zeitung gemeint. Dann gibt es noch das Lieferformat: beim Halbformat ist das Endformat auch das Lieferformat, beim Vollformat wird die Zeitung mittig gefalzt (rotationsgefalzt) und ausgeliefert.

Und wie sieht es mit dem Beschnitt aus?

Der Beschnitt hat bei uns zwei Bedeutungen – aber keine Angst, wir erklären es ganz einfach: Wie Sie in unserem Datenblatt sehen, liegt außerhalb des Druckbereichs ein umlaufender, weißer Rand, produktionsbeding durch eine Punktur versehen. Wenn Sie hier im Shop ein beschnittenes Produkt bestellen, wird der Punkturrand abgeschnitten, der weiße Rand bleibt jedoch erhalten. Dadurch erhalten Sie ein beschnittenes Vollformat von 340 x 490 mm und ein beschnittenes Halbformat von 245 x 340 mm. Wir haben durch einen zusätzlichen Verarbeitungsschritt aber auch die Möglichkeit auf Ihren Wunsch hin, randabfallend, also ohne weißen Rand auf ein kleineres Endformat z.B. A4 zu beschneiden. Sprechen Sie uns hierfür einfach an. In unserem Showcase sehen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, die wir bereits mit unseren Kunden umgesetzt haben.

Und – ach ja – Vollformat und Broadsheet beschreiben beide das große Ganzseitenformat, Halbformat und Tabloid das kleine Format. Nur zur Sicherheit, falls Ihnen diese Begriffe an einer anderen Stelle schon einmal begegnet sind. Sie wollen noch mehr Formate kennenlernen? Hier gibt es alles Wissenswerte zu unseren Sonderwerbeformaten.

Was unterscheidet Classic, Deluxe und Premium?

Verschiedene Produkteausführungen – Sie haben die Wahl.

Manchmal führen zu viele Optionen und Konfigurationsmöglichkeiten dazu, dass man sich unsicher ist, welches das passende Produkt ist. Deshalb haben wir auf Basis unserer Erfahrungen ein paar Ausführungen vorgedacht, um die Entscheidung zu vereinfachen. Alle drei Produktausführungen sind sowohl für das Halbformat als auch für das Vollformat verfügbar. Durch die unterschiedlich konfigurierten Pakete müssen Sie sich nur noch für den Seitenumfang, die Auflagenhöhe und ggf. die Farbigkeit entscheiden – alles andere, wie z.B. die Papierart, der Beschnitt und die Verpackung haben wir für Sie vordefiniert.

Classic

Mit der Ausführung „Classic“ entscheiden Sie sich für ein authentisches Zeitungsprodukt im klassischen Zeitungslook. Das Produkt wird auf Standard Zeitungspapier produziert und die gelblich-graue Farbe und die leichte Grammatur des Papiers, sowie der Punkturrand erinnern sofort an eine Nachrichtenzeitung. Die „Classic“ Variante überzeugt Ihre Empfänger und ist zudem die preiswerteste Ausführung unserer 3 Optionen. Die finale Auflage wird Ihnen in Folie verpackt und kreuzumreift geliefert.

Deluxe

„Deluxe“ ist die perfekte Wahl, wenn Ihr Produkt den klassischen Look einer Zeitung behält und dennoch ein bisschen edler sein darf. Das aufgebesserte Zeitungspapier trägt durch seine weiße Farbe, sowie seine höhere Grammatur zu einer wertigen und modernen Optik bei. „Deluxe“ liegt auch preislich ideal zwischen unserer „Classic“- und „Premium“-Ausführung. Sie ist damit die perfekte Wahl, welche zudem mit Qualität und Wertigkeit überrascht und dennoch preislich ansprechend ist. Die finale Auflage wird Ihnen in Folie verpackt und kreuzumreift geliefert.

Premium

Unser „Premium“-Paket ist das passende Produkt für besonders hohe Ansprüche. Die hohe Druckauflösung und die Brillanz, die insbesondere bei großen Fotomotiven zum Ausdruck kommt, lässt niemanden mehr an die klassische Tageszeitung denken. Die „Premium“-Ausführung in unserem HQP-Verfahren steht mit Hochglanzbroschüren anderer Druckverfahren auf einer Stufe und ist für Sie die richtige Wahl, wenn Sie bildstarke Inhalte präsentieren möchten. Unterstützt wird dieses Produkt durch ein hochweißes Zeitungspapier mit einer schweren Grammatur. Das Produkt wird am Punkturrand beschnitten, sodass die finale Zeitung mit einem sauberen, weißen Rand erscheint, im Halbformat sogar noch geheftet. Sie entscheiden, ob dieses edle Produkt 4/4-farbig oder 1/1-farbig produziert wird, geliefert wird es praktisch in Kartons verpackt.

Sie wollen es doch Individuell?

Dann ist die Produktausführung „Individuell“ eine perfekte Möglichkeit für Sie, Ihr Produkt zu gestalten. Hier finden Sie alle Optionen und Konfigurationsmöglichkeiten und können diese beliebig miteinander kombinieren. Sollten Ihnen Optionen fehlen, dann sprechen Sie uns gerne für Ihre individuelle Anfrage an.

Was ist eigentlich HQP?

HQP ist unser High-Quality-Package. Im Zentrum hierbei steht die Druckqualität, die wir mit unserem selbstentwickelten und geschützten Verfahren erzielen. Mit diesem Verfahren erreichen wir in Kombination mit einem hochwertigen Papier eine außergewöhnliche Farbtiefe, Detailschärfe (60er statt 48er Raster) und starke Kontraste, sodass die Qualität mit anderen Druckverfahren vergleichbar ist. Schauen Sie sich gerne einmal unsere Kundenbeispiele an, die mit HQP umgesetzt wurden – vielleicht ist ja auch eine Idee für Sie dabei. Über unser Portal sind HQP-Produkte bereits ab einer Auflage von 500 Stück erhältlich. Bitte beachten Sie bei der Vorbereitung Ihrer Druckdaten darauf, dass diese für eine HQP-Produktion RGB-Bilddaten enthalten müssen. Diese werden von unseren Mitarbeitern persönlich für eine HQP-Produktion aufbereitet. Alle Informationen hierzu finden Sie in unserem Datenblatt.

Was ist hinsichtlich des Satzspiegels zu beachten?

Der Satzspiegel beschreibt die bedruckbare Fläche der Seite. Zeitungen haben einen umlaufenden weißen Rand, der nicht bedruckt werden kann. Eine gute Übersicht gibt Ihnen hierzu unser technisches Datenblatt. Wichtig zu wissen ist, dass auch bei einem beschnittenen Produkt, das Sie über unser Portal bestellen, dieser weiße Rand bleibt. Sollte der weiße, umlaufende Rand einmal nicht gewollt sein, sprechen Sie uns gerne für Ihre individuelle Anfrage an.

Was ist eine Punktur?

Die Punktur beschreibt die kleinen Löcher am unteren Rand oder an der Seite der Zeitung. Diese sind typische Zeitungsmerkmale und geben einen Blick durchs Schlüsselloch in die Produktion einer Zeitung. Denn in der Druckmaschine wird die Zeitung mit Nadeln gehalten, damit sie der großen Produktionsgeschwindigkeit standhält. Für diejenigen, die es ganz genau wissen möchten: Punkturen entstehen durch Punkturnadeln (Stahlstifte), die das abgeschnittene (vereinzelte) Exemplar durch das Falzaggregat in der Druckmaschine transportieren. Punkturen gehören zur Produktion einer Zeitung und sind am Fuß oder am rechten Seitenrand zu sehen. Soll Ihr Zeitungsprodukt keine Punkturen enthalten, wählen Sie bei der Konfiguration die Option „beschnitten" oder direkt die Premium-Ausführung.

Was passiert beim Profi- und Basis Datencheck?

Der Profi Datencheck bietet Ihnen für 50 Euro die größtmögliche Sicherheit für ein perfektes Produkt und ist in der Produktkonfiguration im Bereich Optionen zubuchbar. Neben der automatischen Datenprüfung im Basis Datencheck, die wir bei jedem Auftrag durchführen, wird Ihre Datei von einem unserer qualifizierten Mitarbeiter persönlich gesichtet und kontrolliert. Sollte während dieser Prüfung eine Fehler auffallen, meldet sich unser Mitarbeiter persönlich bei Ihnen und berät Sie bei den notwendigen Korrekturen.

    Der Basis Datencheck

    Nach Bestellabschluss erfolgt eine automatisierte und Prüfung Ihrer Daten. Einige Fehler können wir durch eine autom. Korrektur selber beheben, für andere benötigen wir jedoch Ihre Unterstützung und ggf. eine neue Datei. Sollte dies der Fall sein, melden wir uns persönlich bei Ihnen. Nachfolgend erfahren Sie welche Prüfungen und Korrekturen wir an Ihren Daten vornehmen.

    Prüfung nach Bestellabschluss:

  • Prüfung, ob die Datei geschützt oder defekt ist
  • Prüfung der korrekten Seitenzahl
  • Prüfung auf die Verwendung von Sonderfarben
  • Prüfung auf ein korrektes Seitenformat
  • Prüfung, ob die PDF dem PDF/X-4-Standard entspricht
  • Prüfung der Farbräume, insbesondere bei HQP auf reine RGB-Bilder
  • Prüfung, ob für Grafiken und Texte CMYK-Farbräume eingesetzt werden
  • Prüfung der Bildauflösungen für Halbtonbilder und Strichgrafiken
  • Prüfung minimaler Linienstärke und kleiner Schriften
  • Prüfung, ob ein Ausgabeprofil verwendet wird
  • Prüfung, ob die Datei innerhalb des vorgegeben Satzspiegels aufgebaut wurde
  • Prüfung, ob die Datei defekte Schriften enthält
  • Prüfung, ob die Datei einen zu hohen Farbauftrag (400%) oder einen 4C-Schwarz Aufbau enthält
  • Prüfung, ob Überfüllungen korrekt angelegt sind
  • Prüfung auf die Verwendung unterschiedlicher Seitenformate in einer Datei
  • Prüfung auf nicht zulässige Skalierungs- und Seitendrehungsfaktoren

  • Automatische Konvertierungen durch uns:

    Nachfolgende Konvertierungen erfolgen autom. innerhalb unseres Basis Datenchecks. Eine Besonderheit stellen hierbei unsere Premiumprodukte mit HQP-Qualität dar: Hierbei erfolgt die Farbkonvertierung der RGB-Bilder nicht vollautomatisch, sondern mittels der manuellen Aufbereitung durch unsere Mitarbeiter.

  • Alle Farben (Schmuckfarben oder RGB) werden in den CMYK-Farbraum umgewandelt
  • Java-Script-Elemente und -Aktionen werden aus dem PDF entfernt
  • Umwandlung und Anpassung der PDF für den PDF/X-4-Standard
  • Korrekte Platzierung aller Rahmen innerhalb der PDF
  • Anpassungen der Farben Schwarz und Weiß für korrektes Überdrucken und Aussparen
  • Anwendung von Seitendrehungen

Was sind „Bücher“ im Zeitungsdruck?

Vielleicht haben Sie im Zusammenhang mit Zeitungen schon einmal den Begriff „Buch“ gehört? Wenn ja, dann ist hierbei nicht das klassische Buch gemeint, sondern sogenannte Zeitungsbücher. Zeitungen bestehen aus losen Bögen, von denen mehrere in der Produktion genau in diesen „Zeitungsbüchern“ zusammengefasst werden.